SIN MOO HAPKIDO mit Dojunim Ji, Han-Jae

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Großmeister Ji Han Jae und Uwe WischhöferSeit meiner Kindheit bewunderte ich das Können des Großmeisters Ji, Han Jae. Selbst Bruce Lee war einst von Meister Ji derart begeistert, dass er in "Game of Death" (seinen leider, auf Grund seines frühen Todes, nicht mehr fertig gestellten Kino-Film) einige Hapkido Kampfszenen mit Meister Ji, der auch sein Lehrer in Hapkido war, aufnahm. Als Jun Fan Lee (Bruce Lee) von Warner Brothers zu den Dreharbeiten nach Hollywood zu "Enter the Dragon" eingeladen wurde, war wohl die Begeisterung an Hapkido bei Bruce Lee noch derart groß, dass er etliche Hapkido Techniken, die er zuvor von Meister Ji assimiliert hatte, in diesen großartigen Kampfkunstfilm übernommen hatte. Bereits in der Anfangszene der Klostergemeinschaft finden wir ausschließlich Techniken aus dem 5. und 6. Kup Hapkido (im Sin Moo Hapkido innerhalb der Kup Grade leicht verschoben) wieder. Als Meisterschüler von Großmeister Bang, Kyung Won 8. Dan (der in jungen Jahren seinen ersten Dan bei Meister Ji ablegte) interessierte mich natürlich brennend, in wie weit sich das Sin Moo Hapkido vom Hapkido meines Gr0ßmeisters Bang unterscheidet.

Das Seminar begann mit einer Einführung über SIN MOO, den Zusatz, den Meister Ji, dem von ihm einst gewählten Namen "Hap Ki Do" voranstellte. Warum er das tat? Es waren wohl zwei Gründe; Der erste war, dass die Hapkido und die japanische Aikido Schreibweise identisch waren und er hier zwischen seiner erweiterten Kampftechnik und dem jap. Aikido (kor. Yawara), das er von Choi Jung Sul als direkter Schüler erlernt hatte, differenzieren wollte. Der zweite jedoch weit wichtigere Grund war für Ihn jedoch, dass SIN (höheres Bewusstsein; göttlicher Geist) MOO (Kampfkunst), den geistigen Aspekt seiner Hapkido Kampfkunstphilosophie wiederspiegeln sollte.

Mein Kollege Nick Kränsel der wie ich aus Deutschland angereist war hatte die Ehre Meister Ji`s Englisch den Teilnehmern zu übersetzen. Meister Ji lehrte uns am Samstagvormittag seine neun Regeln des Sin Moo Hapkido und erzählte uns Geschichten aus seinem Leben.

Die beeindruckende robuste Gestalt seines äußerst sympathischen Schülers Ken MecKenzie (9. Dan Sin Moo Hapkido) ließ den Dojunim daneben mit seinen 74 Jahren (1936 geboren) auf dem Weg zur Matte mit Gehstock eher zerbrechlich aussehen. Als uns Meister Ji jedoch seine Hapkido Kunst an uns Teilnehmern zeigte, war jedoch Jedem ganz schnell klar, dass das Alter im Hapkido offensichtlich keine Rolle spielt. Denn egal wie groß und wie schwer; Meister Ji wirbelte sie ohne sichtbare Anstrengung über die Matte. Auch ich bekam Meister Ji`s Energie zu spüren, als er mich nach vorne bat um eine spezielle Schlagtechnik zu demonstrieren. Leicht benommen, durfte ich, nach dem ich den etwa 100 Teilnehmern, die aus Österreich, Belgien, Schweiz, Deutschland und den USA angereist waren, erklären was ich dabei fühlte. Eigentlich waren mir alle Techniken, die der Dojunim unterrichtete bereits aus dem Do Am Hapkido von Meister Bang bekannt. Interessanter Weise musste ich jedoch feststellen, dass es hierzu noch viele interessante Varianten gibt, die es sich zu lernen lohnt.

Den Sonntagvormittag verbrachten wir zuerst mit dem Üben seiner selbst entwickelten Halstuchtechniken. Meister Ji war in Korea Ausbilder der Leibwächter (300 Mann) des damals amtierenden koreanischen Präsidenten (Park) und lehrte effektives Hapkido mit und ohne Waffen (später auch im amerikanischen FBI).

Es ist schon unglaublich wie schnell Meister Ji einen Angreifer mit einem scheinbar harmlosen Halstuch in Sekundenschnelle kampfunfähig macht und der Angreifer sich auf dem Rücken verknotet wiederfindet.

Ji Han Jae und Uwe Wischhöfer beim Hapkido LehrgangIm Anschluss lehrte uns Meister Ji seine 25 Basis-Fußtechniken, die zum Teil ihren Ursprung im koreanischen Taekyon haben. Als erfahrener Taekwondoin fiel es mir jedoch relativ leichtdie etwas ungewohnten Fußtechniken auszuführen.

Es sollte wohl das letzte Mal gewesen sein, dass Meister Ji, Han Jae eine Europa Reise unternahm und Sin Moo Hapkido Seminare (neben Graz, zuvor auch in Finnland) durchführte. Umso mehr bin ich dankbar, den Großmeister und Begründer unserer Hapkido Kampfkunst persönlich erlebt haben zu dürfen.

Euer Uwe Wischhöfer

Um Beiträge kommentieren zu können müsst Ihr Euch zunächst im Menü unter "LOGIN" anmelden. Nichtmitgieder können eine Email an info@kihap.de mit Angabe von Eurem Vor- und Zunamen senden und um Aufnahme für eine oder mehrere Benutzer- oder Interessengruppen anfragen. Teilt mir bitte mit was Euch interessiert! Euer Anliegen wird schnellstmöglich bearbeitet und mit Rückemail und Euren Logindaten beantwortet.

Euer Uwe Wischhöfer

Suche

WERBEPARTNER

Rechtsflatrate

Sie erhalten über unseren Werbepartner
10% Nachlass auf alle Janolaw Produkte,
wenn Sie im Warenkorb von Janolow den
nachfolgenden Gutscheincode eingeben:

KHA1N1Q5  

Wir empfehlen das:

Datenschutz Dokumenten Paket
und den
Rechtstext Hosting-Service

KIHAP.de ist selbst Kunde und nutzt für
die 
Erstellung und Aktualisierung von
Impressum und Datenschutzerklärung
den 
Rechtstext-Service der Janolaw AG