HAP KI DO Kampfkunst

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Name HAPKIDO ist im Sinne von Großmeister Ji Han Jae etwa wie folgt zu verstehen:

"Der Weg des Zusammenwirkens von Geist und Körper" wobei "HAP" für das Zusammenwirken (in Harmonie), "KI" für die mentale und physische (Lebens-)Kraft und "DO" für den Weg steht.

Den Weg der Koordination und das in Einklang bringen der mentalen und physischen Kraft zu einer Einheit.

Die chinesische Schreibweise der Schriftzeichen von HAP KI DO ist identisch mit der des japanischen AI KI DO. Um Verwechslungen zu vermeiden wird in Korea Hangul (koreanische Silbenschrift) für die Darstellung des Namens verwendet. In der Bedeutung der Schriftzeichen ist jedoch das gleiche Gedankengut zu finden; Wenn auch die Ausführung in der Methode in manchen Technikbereichen unterschiedlicher nicht sein könnte - in weiteren Bereichen jedoch fast identisch ist.

Gemeinsam dürfte vor Allem die Methode sein, die Kräfte des Gegners nicht wie beispielsweise im Taekwondo üblich frontal abzufangen, sondern vielmehr durch Aufnehmen und Umlenken der gegnerischen Energien diese letztlich gegen den Angreifer selbst zu richten.

Aikido versteht man heutzutage primär als Bewegungskunst; Sie betrachtet den Gegner als Partner, der seinen Fehler anzugreifen nur noch nicht eingesehen hat. Im Laufe einer Auseinandersetzung sollte der Angreifer die Sinnlosigkeit seiner Aktion begreifen und seine Angriffe auf Grund der effizienten "weichen" Selbstverteidigung letztlich einstellen. In einer friedlichen Zeit in der man vom Stress und Alltag abschalten möchte, ist Aikido als Bewegungskunst mein persönlicher Favorit. Auch als Kampfkunst sollte man keineswegs den Irrtum begehen Aikido als zu weich oder gar unbrauchbar abzutun. Das heutige Aikido von Urvater Ueshiba war nicht immer so "brav". Erst in den letzten Lebensjahrzehnten hatte der Aikido Begründer alle "brutalen" Elemente enfernt und das ehemalige Daito Ryo Aiki Ju Jitsu von Meister Takeda zu dem gemacht, was es heute ist. Hapkido geht übrigens in seinen japanischen Wurzeln auch auf Meister Takedas Lehrmethode zurück. Meister Choi (kor. Hapkidobegründer) übte mit Meister Ueshiba (jap. Aikidobegründer) im selben Dojo (kor. Dochang).

Hapkido kann man auch heute noch als "straßentauglich" betrachten, da anstatt es auf "harmlose" Elemente zu reduzieren, die koreanischen Wurzeln wie Taekwon, Subak, Kwonbob und Vorformen des Taekwondo starken Einfluß nahmen und in seiner "harten Form" noch immer enthalten sind. Aber auch im Hapkido gibt es verschiedene Stilrichtungen, die in weiche (Jin) und in harte (Yang) Techniken eingestuft werden können.

Mit einer nicht ganz so humanen Vorgehensweise wie im Aikido richtet sich auch beim Hapkido die Angriffsenergie des Angreifers gegen ihn selbst. Darüber hinaus gibt es jedoch im Hapkido nicht nur Techniken zur Verteidigung sondern auch zum Angriff. Der Hapkidoin kann so in Extremsituationen zum Beispiel zum Schutz einer anderen Person vorbeugend die Initiative ergreifen und eine eskalierende Situation entschärfen (aktives Entwaffnen durch Schläge, Hebel Würfe und sichern der feindseligen Personen z. B. durch Haltegriffe)

Wenn man die runden fließenden Techniken des Aikido mit den kraftvollen Tritten des Taekwondo verbindet, bekommt man eine ungefähre Vorstellung davon, wie HAPKIDO als Kampfkunst wirkt.

Eine weitere Gemeinsamkeit ist sicherlich die Gesundheits- und Meridianlehre. Einige Schüler dieser Künste streben daher den Beruf des Heilpraktikers an. In manchen Hapkidoschulen wie z. B. dem Shinson Hapkido von Großmeister Ko Myong wird für höhere DAN Graduierungen eine entsprechende Ausbildung in diesem Bereich erwartet.

Doch Hapkido ist für alle Menschen geeignet, denn auch ohne ein Heilpraktikerstudium kann man lernen auf sich und die Natur zu hören wenn man es nur ernsthaft versucht. Der Körper folgt dem Geist nach! Darum beginnt die Harmonie der Kampfkunst im richtigen Denken!

Uwe Wischhöfer

Um Beiträge kommentieren zu können müsst Ihr Euch zunächst im Menü unter "LOGIN" anmelden. Nichtmitgieder können eine Email an mit Angabe von Eurem Vor- und Zunamen senden und um Aufnahme für eine oder mehrere Benutzer- oder Interessengruppen anfragen. Teilt mir bitte mit was Euch interessiert! Euer Anliegen wird schnellstmöglich bearbeitet und mit Rückemail und Euren Logindaten beantwortet.

Euer Uwe Wischhöfer

WERBEPARTNER

Rechtsflatrate

Wir empfehlen das:

Datenschutz Dokumenten Paket
und den
Rechtstext Hosting-Service

KIHAP.de ist selbst Kunde und nutzt für
die 
Erstellung und Aktualisierung von
Impressum und Datenschutzerklärung
den 
Rechtstext-Service der janolaw AG